Information vor Ort

Landrat Olaf Levonen besucht die KSM Castings Group und informiert sich über das Unternehmen, die firmeneigene Ausbildungswerkstatt und den „Preis für Zivilcourage“ der bei KSM hergestellt wird.

Die KSM Castings Group betreibt als Spezialist für Gusskomponenten aus Aluminium und Magnesium weltweit neun Werke, eines davon ist das Werk in Hildesheim. Zu den Kunden der Unternehmensgruppe zählen alle bedeutenden Automobilhersteller und -zulieferer wie z.B. der Volkswagen-Konzern, Daimler, ZF, Benteler und Bosch. Landrat Olaf Levonen nutzte seinen Besuch bei einem der bedeutensten Arbeitgeber der Region zu einem ausführlichen Werksrundgang, um sich einen Einblick in das Unternehmen zu verschaffen.

Einer der Eckpunkte des Werkrundgangs war auch die firmeneigene Ausbildungswerkstatt. Hier werden nicht nur rund 50 Auszubildende u.a. in die Sachkunde des Gießereihandwerks, des Modellbaus oder der Werkzeugmacherei eingeweiht, hier entsteht auch der „Preis für Zivilcourage“, der in jedem Jahr vom Landkreis Hildesheim vergeben wird. Mit ihm würdigt der Landkreis den selbstlosen Einsatz für andere Menschen. Er wird im Anschluss an die Auswahl des Preisträgers bei der KSM Castings Group gefertigt. Dafür wird jeder Preisträger persönlich in die KSM Ausbildungswerkstatt eingeladen. Dort wird ein Abdruck seiner rechten Hand angefertigt, mit einer Aluminiumlegierung ausgegossen und auf einen Sockel aufgebracht. So erhält der Preisträger nach seiner offiziellen Ehrung eine sehr persönliche Auszeichnung. Die gegossene Hand symbolisiert die eigene Tatkraft und das zivilcouragierte Handeln: Ein ganz besonderer Preis für einen ganz besonderen Einsatz.

Landrat Olaf Levonen stellte heute, quasi im Selbstversuch, seine eigene Hand zur Verfügung und resumierte begeistert: „Eine tolle Idee und ein Stück Gießereitechnik, das die Intention der Auszeichnung wunderbar auf den Punkt bringt.“ Auch die Geschäftsführung der KSM Castings Group betonte die besondere Ehre, den „Preis für Zivilcourage“ herzustellen: „Wir freuen uns sehr, dass wir als Hildesheimer Unternehmen gerade diesen Preis mitgestalten und unterstützen dürfen“, so Franz Friedrich Butz, CEO der KSM Castings Group.

Begleitet wurde Olaf Levonen auf seinem Rundgang von der Geschäftsführung der KSM Castings Group, Franz Friedrich Butz (CEO) und Christoph Salentin (CFO), Dr. Klaus Greven und Christian Pape.

Hintergrund: Die KSM Castings Group ist die erste Adresse für automobilen Leichtbau in den Bereichen Fahrwerk, Getriebe, Motor und Lenkung. Als Spezialist für Gusskomponenten aus Aluminium und Magnesium strebt KSM die globale Spitzenposition in Technologie und Qualität an. Als ein bedeutender Zulieferer für die internationale Automobilindustrie gehört das Unternehmen zu den Top-Arbeitgebern. Verlässliche Partnerschaft, Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit sind wesentliche Eckpunkte der Firmenstrategie. Die Basis dafür sind erstklassige Mitarbeiter.

KSM betreibt neun Werke in Deutschland, Tschechien, USA und China mit insgesamt rund 3.700 Mitarbeitern. Zu den Kunden zählen alle bedeutenden Automobilhersteller und -zulieferer wie der Volkswagen-Konzern, Daimler, ZF, Benteler und Bosch. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von rund 525 Millionen Euro.

« back