Salzburg, Juni 2019: Betriebssportmannschaft BSV Fritz Völkel ist Europameister

Bei den 22. Europäischen Betriebssportspielen vom 26. bis 30. Juni 2019 eroberte der BSV Fritz Völkel – die Betriebssportmannschaft der KSM Castings Group – im österreichischen Salzburg zum zweiten Mal den Titel.

Den Titel haben sich die Jungs verdient: Schon in der Vorrunde erzielte das Team um den Trainer und Coach Norbert Brisch mit 17:8 Toren und 12 Punkten klar den Gruppensieg. Die eingeschlagene Erfolgskurve setzten die KSM-Fußballer auch im Achtel- und Viertelfinale konsequent fort. Im Halbfinale schossen sie sich gegen das Team der Croatia Osiguranje mit 6:5 ins Finale. Dort kam es dann zu einer spannenden Begegnung mit der österreichischen Mannschaft von der Julius Fritsche GmbH, die der BSV Fritz Völkel schließlich mit 5:4 für sich entschied.

Die Freude über den Erfolg steht den Spielern und ihrem Trainer noch ins Gesicht geschrieben. »Das war unsere vierte Teilnahme an den Europameisterschaften im Betriebssport. Und wir haben uns zum zweiten Mal den Titel geholt – das ist wirklich eine tolle Leistung«, sagt Brisch. Die Mannschaft des BSV Fritz Völkel hat sich seit ihrer Gründung bereits 60. Titel erkämpft. Vier Mal war sie Deutscher Meister. »Viele sind an dem Erfolg der Mannschaft beteiligt«, erklärt Brisch. »Vorgänger-Spieler, Werks-, Geschäftsleitung und Eigentümer und nicht zuletzt natürlich die Jungs selbst mit ihrer Motivation und ihrem Ehrgeiz.«

An den Europäischen Betriebssportspielen 2019 in Salzburg nahmen über 7000 Sportler aus 22 Nationen teil.

Hintergrund: Die KSM Castings Group ist die erste Adresse für automobilen Leichtbau in den Bereichen Fahrwerk, Getriebe, Motor und Elektromobilität. Als Spezialist für Gusskomponenten aus Aluminium und Magnesium strebt KSM die globale Spitzenposition in Technologie und Qualität an. Als ein bedeutender Zulieferer für die internationale Automobilindustrie gehört das Unternehmen zu den Top-Arbeitgebern. Verlässliche Partnerschaft, Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit sind wesentliche Eckpunkte der Firmenstrategie. Die Basis dafür sind erstklassige Mitarbeiter.

KSM betreibt neun Werke in Deutschland, Tschechien, USA und China mit insgesamt rund 3.500 Mitarbeitern. Zu den Kunden zählen alle bedeutenden Automobilhersteller und -zulieferer wie der Volkswagen-Konzern, Daimler AG, ZF, Benteler und Bosch. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 539 Millionen Euro.

« back