KSM Castings Group wächst weiter

04. Oktober 2017: Oliver Janz übernimmt ab dem 1. Oktober 2017 die technische Leitung der Werke der KSM Castings Group weltweit.

Oliver Janz übernimmt ab dem 1. Oktober 2017 als vierter Geschäftsführer (COO) im Team die technische Leitung der Werke der KSM Castings Group weltweit. Janz wird als Chief Operating Officer künftig gemeinsam mit Franz Friedrich Butz (CEO), Christoph Salentin (CFO) und Markus Kloke (CSO) das Unternehmen leiten.

Oliver Janz ist seit 2008 für die KSM Castings Group tätig. Er ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau mit langjähriger Berufserfahrung und betreut bereits seit 2012 für die Unternehmensgruppe Werke in China, in den USA und in Deutschland. Janz hat vor allem den Standort Wuppertal erfolgreich geleitet und maßgeblich weiterentwickelt. Fortan wird er die technische Entwicklung und Zukunftsausrichtung der Standorte weltweit übernehmen.

“Mit diesem Schritt erreichen wir einen weiteren Meilenstein in der nachhaltigen, erfolgreichen Neuausrichtung unserer Unternehmensgruppe für die Zukunft - für unsere Kunden und im Sinne unserer zukünftigen Aufgaben als Zulieferer der Automobilindustrie mit höchsten Qualitätsansprüchen,” sagt Franz Friedrich Butz, CEO der KSM Castings Group, „Seit der Unternehmensgründung vor 70 Jahren wird KSM von einem Team von Geschäftsführern geleitet. Wir freuen uns, dass wir mit Oliver Janz einen engagierten, erfahrenen und hochqualifizierten Kollegen an unserer Seite haben. Er kennt nicht nur die Herausforderungen des Marktes, sondern auch unser Unternehmen. Wir danken ihm für die bisherige Zusammenarbeit und freuen uns auf die gemeinsame Entwicklung innovativer Lösungen“.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, die damit verbundenen Herausforderungen und auf die Zusammenarbeit mit Franz Friedrich Butz, Christoph Salentin und Markus Kloke. Mein Interesse gilt der erfolgreichen Weiterentwicklung der KSM Castings Group“, so Janz.

Die Führungsspitze wird den erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen. Auch im kommenden Jahr wird weiter in den Ausbau der in- und ausländischen Standorte investiert. Ein Trend, der sich fortsetzt. Gemeinsam mit dem chinesischen Eigentümer CITIC Dicastal im Hintergrund, ist der Ausbau neuer Kapazitäten sowie die weitere Erhöhung der Wertschöpfung geplant. Der Aufbau der Entwicklungsgießerei verspricht einen weiteren effektiven Zuwachs an Innovationsstärke, Know-how und Qualität. „Wir erschließen weltweit neue Märkte. CITIC Dicastal ist ein Partner, der uns langfristig, strategisch und konsequent dabei unterstützt“, erklärt Christoph Salentin, “wir werden unsere nationalen und internationalen Anstrengungen weiter bündeln, uns auf unsere Stärken konzentrieren und diese konsequent ausbauen. Dafür brauchen wir ein starkes Team.“

Hintergrund: Die KSM Castings Group ist die erste Adresse für automobilen Leichtbau in den Bereichen Fahrwerk, Getriebe, Motor und Lenkung. Als Spezialist für Gusskomponenten aus Aluminium und Magnesium strebt KSM die globale Spitzenposition in Technologie und Qualität an. Als ein bedeutender Zulieferer für die internationale Automobilindustrie gehört das Unternehmen zu den Top-Arbeitgebern. Verlässliche Partnerschaft, Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit sind wesentliche Eckpunkte der Firmenstrategie. Die Basis dafür sind erstklassige Mitarbeiter.

KSM betreibt neun Werke in Deutschland, Tschechien, USA und China mit insgesamt rund 3.700 Mitarbeitern. Zu den Kunden zählen alle bedeutenden Automobilhersteller und -zulieferer wie der Volkswagen-Konzern, Daimler, ZF, Benteler und Bosch. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von rund 525 Millionen Euro.

« back